Navigation überspringenSitemap anzeigen
Praxisgemeinschaft für Naturheilkunde Aiello / Eisenkolb GbR - Logo

Mesotherapie in Unterhaching München – alternative Medizin in Unterhach

Zur Anwendung kommt die Mesotherapie meist zu kosmetischen Zwecken als auch zur Behandlung von Hauterkrankungen (Neurodermitis, Schuppenflechte, Couperose) oder Narben, aber auch bei Haarausfall und Cellulite.

Die Mesotherapie ist eine Behandlungsmethode, die um 1960 von dem französischen Arzt Michel Pistor entwickelt wurde. Sie enthält Elemente aus der Akupunktur, aus der Neuraltherapie und kennt die Reflexzonen.

Bei einer Behandlung mit Mesotherapie werden mittels Mikroinjektionen Arzneimittel oder auch Hyaluronsäure in die Haut eingebracht.

Die jeweiligen Mischungen der Arzneimittel richten sich individuell nach dem Patienten und seinem vorliegenden Problem.

Auch Plättchenreiches Plasma, kurz: PRP kann mittels einer Mesotherapie gespritzt werden.

Die Erkrankungen, bei denen die Mesotherapie Linderung oder Heilung bringen kann, sind zahlreich und stammen aus praktisch allen Gebieten der Medizin. Oft handelt es sich um Problemfälle, denen anders nicht oder nur unzureichend geholfen werden kann.

Moderne Naturheilkundeen aus Unterhaching bei München

Durchblutungsstörungen und Wundheilungsstörungen

Durch die Verbesserung der Aktivität des Gewebes und dessen Stoffwechsel kann man bei Durchblutungsstörungen wie Ulcus cruris oder Dekubitus, aber auch bei diabetischem Fuß mit einer Verbesserung der Situation rechnen.

Bei schlecht heilenden Wunden nach Operationen, Schwangerschaftsstreifen oder Problemen mit Narben (Narbenentstörung) ist sie das Mittel der Wahl.

Rheumatischer Formenkreis und Arthrose

Chronische Probleme an Kniegelenken, der Wirbelsäule oder Hüftgelenken lassen sie sehr gut mit der Mesotherapie behandeln. Es gibt eine Reihe von naturheilkundlichen Medikamenten, die sich so ausgezeichnet zur Anwendung bringen lassen.

Arzneimittel, die sich bei Rheuma und Arthrose langjährig bewährt haben und gut vertragen werden.

Sportmedizin

Regelmäßiger Sport ist gesund für den Körper, aber er belastet Muskeln und Sehnen. Gerade letztere neigen zu chronischen Entzündungen. Man denke an den Tennisarm, Golferellenbogen, Sehnenscheidenentzündungen an der Hand oder Probleme mit der Achillessehne.

Aber auch Zerrungen und Verstauchungen oftmals mit Ergüssen legen den Sportler teils für einige Zeit lahm. Die Mesotherapie hilft hier ausgesprochen gut. Sie nimmt Schmerzen und fördert die Regeneration.

Kopfschmerzen und Migräne

Gute Erfolge verspricht die Mesotherapie auch bei Migräne, Spannungskopfschmerz, Okzipitalsyndrom, Gesichtsneuralgien, Schwindel oder Tinnitus.

Gynäkologie

Die Mesotherapie ist hier nicht wegzudenken. Ob bei Regelstörungen, Reizblase, Krampfneigung im Unterleib oder auch Schwangerschaftswunsch-bei all diesen Problemen kommt die Mesotherapie mit großem Erfolg zum Einsatz.

Dermatologie

Sowohl bei Hauterkrankungen, aber auch zu rein kosmetischen Zwecken wird die Mesotherapie eingesetzt.

Gerade bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Couperose ist der Patient für jede Linderung dankbar. Sie reduziert das Jucken, lindert die Entzündung und verbessert das Hautbild.

Zu erwähnen wäre noch, dass eine Mesotherapie von den meisten Patienten nicht als schmerzhaft empfunden wird-trotz mikroinvasiver Maßnahme.

Dies liegt an den verwendeten Injektionsnadeln. Sie sind sehr dünn und besonders geschliffen, so dass die Behandlung für den Patienten nahezu schmerzfrei ist.

Sollten Sie sehr empfindlich sein oder besonders empfindliche Areale behandelt werden, so wird natürlich unter Verwendung eines lokalen Schmerzgels gearbeitet.

Je nach Problem erfolgt eine Behandlung einfach bis mehrmals, in der Regel im Abstand von etwa 2 Wochen. Kurartige Wiederholungen werden individuell empfohlen. Eine Anwendung liegt von der Behandlungsdauer zwischen 30 und 60 Minuten.

089 / 520386 57
Zum Seitenanfang